840 Millionen Menschen haben keinen Zugang zu elektrischen Strom.
Der größte Anteil lebt in Asien und Sub-Sahara Afrika. Davon leben 87% in ländlichen Regionen.
617 Millionen Kinder und Jugendliche haben keine Mindestkenntnisse im Lesen und Rechnen.
Mehr als die Hälfte der Schulen haben kein Licht und kein modernes Unterrichtsmaterial,
dies verbessern wir mit der Elektrifizierung von Schulen.
785 Millionen Menschen haben keine Grundlegende Trinkwasserversorgung.

Durch die Installation von Wasserturbinen oder Pumpen, wirken wir diesem entgegen und verbessern so den Gesundheitszustand.

3 Milliarden Menschen mangelt es an sauberen Brennstoffen und Technologien zum Kochen.

Durch die Erschließung der Wohnungen, ist zum Beispiel, das Kochen auf einem elektrischen Herd möglich.
Dadurch entstehen so deutlich weniger Brände und Lungenerkrankungen treten seltener auf.

Nur 17,5 % des weltweiten Energieverbrauchs stammen aus erneuerbaren Energien.

Wir setzten auf Nachhaltigkeit, um den Menschen so Unabhängigkeit zu geben und unsere Umwelt zu schützen.

821 Millionen Menschen sind derzeit unterernährt.

Ernährungssicherheit bieten, indem die Agrarproduktivität und das Einkommen von Bauern erhöht werden.
Dies wird ermöglicht, durch elektrische Hilfsmittel im Ackerbau oder einer Weiterverarbeitung von Erzeugnissen.

previous arrow
next arrow
Slider
11

Erfolgreiche Projekte

128

Mitglieder

4022

Unterstützte Personen


Strom ermöglicht

(Aus-)Bildung

Gesundheit

Zugang zu Wasser

Teilhabe am sozialen Leben und Sicherheit

Wirtschaftliche Entwicklung


Entdecke unsere Projekte


Ein Bergdorf bekommt erstmals einen Stromanschluss – Energie für Ho Lu

Video: Roland Michels, www.rolandmichels.com


Unsere Auszeichnungen

„startsocial“-Sonderpreis der Bundeskanzlerin, Juni 2019
Die vollständige Laudatio ist unter https://www.youtube.com/watch?v=5n5Tz6jp_SI aufrufbar.

Elektriker ohne Grenzen weltweit

Frankreich

france

Italien

italy

Spanien

Schweiz

switzerland

Nord Amerika