Wir möchten euch gerne einen Einblick hinter die Kulissen geben, indem sich einige aktive Mitglieder des Vereins vorstellen und über ihre Arbeit im Verein berichten.

Peter Althoff
Beruf: Rentner, ehemaliger Kratfwerksingenieur
Säule: Projektarbeit – Projektleiter

Hallo zusammen,

ich heiße Peter Althoff und bin Projektleiter bei EoG.

Von Deutschland aus werden alle Projekte geplant, nur die Umsetzung erfolgt im jeweiligen Land. So klingt es nur logisch, dass ich viel Zeit in die Planung und Ausarbeitung der Projekte investiere. Die Idee muss generiert und der Bedarf an Energie oder anderen Leistungen ermittelt werden. Das Projekt muss unter anderem auch den Grundsätzen unserer EoG Satzung entsprechen. Nun fange ich an nach Partnern und Firmen zu suchen, mit denen ich vor Ort zusammenarbeiten kann um z.B. benötigtes Material zubekommen. Wenn die ersten Schritte soweit erledigt sind, beschließt EoG das Projekt und ich kann anfangen mit der Aufstellung eines Kostenplans. Spenden werden gesammelt und Verträge weiter ausverhandelt. Zum Schluss fahren zwei EoGler zum Einsatzort und realisieren das Projekt.

Hier nieder geschrieben, liest es sich vielleicht sehr einfach, aber wenn man manchmal 10.000 km vom Einsatz Ort entfernt liegt, tauchen doch ein paar Schwierigkeiten auf.

Es ist anstrengend und benötigt viel Planung, aber wenn man das Resultat sieht, will man immer mehr Projekte umsetzten.

Christoph Brunner
Beruf: Wirtschaftsingenieur
Säule: Projektprüfung und -Steuerung

Ich habe in Flensburg Energie- und Umweltmanagement studiert und arbeite seit 2009 in der Energiewirtschaft. Zu meinen aktuellen beruflichen Aufgaben zählt unter anderem die tägliche Vermarktung von Windstrom an der Börse.

Ich bin seit 2013 Mitglied bei Elektriker ohne Grenzen, weil ich Spaß daran habe, ehrenamtlich in einem fachlich kompetenten Team neue Projekte zu planen. Außerdem ist es schön zu erleben, dass man die Entwicklung eines jungen Vereins aktiv mitgestalten kann.

Ich möchte auch in Zukunft durch kritisches Nachfragen und konstruktive Vorschläge dazu beitragen, dass wir gemeinsam als Team möglichst viele Projekte umsetzen können. Besonders wichtig ist mir, dass wir den Menschen in den ärmsten Regionen dieser Welt dabei helfen, durch erneuerbare Energien ihre Entwicklung selbstbestimmt gestalten zu können.

Pascal Eckhoff
Beruf: Industriemeister Bereich Elektrotechnik
Säule: Fundraising

Hey zusammen,

ich heiße Pascal und bin hauptberuflich als Industriemeister in der Instandhaltung eines großen Chemie Konzerns tätig.

Bei EoG arbeite ich aktuell an der Zentralisierung und Harmonisierung des Fundraisings um dies weiter zu optimieren.

Das Fundraising ist als Basis unseres Vereins nicht wegzudenken. Die Kommunikation mit Firmen, Privatpersonen, Gemeinden oder anderen Organisation ist immer ein Teil meiner Arbeit. Denn ohne den finanziellen Aspekt ist eine Umsetzung eines Projektes nicht möglich. Ohne unsere Spender wären wir heute nicht da wo wir jetzt sind.

Frei nach dem Motto “Gemeinsam sind wir stark” freue ich mich auf alle weiteren Aufgaben, welche noch vor uns liegen.

Michelle Fluder
Beruf: Chemielaborantin
Säule: Kommunikation

Hallo zusammen,

ich heiße Michelle und bin Hauptberuflich als Chemielaborantin tätig, aber in meiner Freizeit bin ich ein ehrenamtliches Mitglied bei Elektriker ohne Grenzen.

Der Kommunikationsbereich, in dem ich tätig bin, kümmert sich um alles was mit interner & externer Kommunikation zu tun hat.

Darunter fällt zum Beispiel, die Homepage mit Texten zufüllen und mit der IT zu Designen. Die Sozialen Medien immer mit den neues Informationen zu füttern oder einen Newsletter für Mitglieder und Fördermitglieder zuschreiben.

Die Kommunikation arbeitet mit allen Bereichen des Vereins zusammen, wir haben überall ein Auge drauf.

Unsere Aufgabe ist es immer auf dem neusten Stand zu sein.

Oliver Grobs
Beruf: IT Projektleiter und SCRUM Master
Säule: IT

Hallo zusammen,

ich heiße Oliver und bin IT Projektleiter bei der EnBW in Karlsruhe. Nicht nur dort, sondern auch Privat beschäftige ich mich sehr viel mit IT Lösungen. Bei den EoG bringe ich mein Wissen rund um Microsoft365 ein.

Ich selbst war 2017 für eine andere Organisation in Tansania und habe dort gemeinsam mit einem Massai Stamm, eine Wasseraufbereitungsanlage installiert. Hierbei kamen mir meine Kenntnisse aus dem Bauingenieursstudium sehr zugute.
Gerade in einem so Dezentral aufgestellten Verein wie den Elektriker ohne Grenzen ist es hilfreich, wenn die IT auch bis in die entferntesten Winkel der Republik und auch darüber hinaus, es ermöglicht das Menschen zusammen etwas Gutes tun können. Momentan befinden wir uns noch in der Einschwingphase mit Teams und den Kollaborationsfunktionen, aber von Tag zu Tag wissen die einzelnen Mitglieder mehr und mehr zu Teams.

Die IT soll uns bei unserer Aufgabe bestmöglich unterstützen. Daran arbeite ich!

Sylvain Volpp
Beruf: Ingenieur im Bereich Erneuerbare Energien
Säule: Vereinsorganisation – Vorsitz

Hallo zusammen,

ich heiße Sylvain Volpp und arbeite hauptberuflich als Ingenieur im Bereich Erneuerbare Energien.

Ich bin der Initiator und Gründer des Vereins.

Mein erster Einsatz war nach dem schweren Erdbeben auf Haiti 2010 mit den „Électriciens sans frontières“ (ESF). Dort hat irgendwie alles begonnen: Als ich zurückkam, wollte ich das Modell dieser großen und erfahrenen französischen NGO in Deutschland einführen. Die offizielle Gründung kam zwei Jahre später. Seitdem bin ich der Vereinsvorsitzende und bin immer noch im regelmäßigen Austausch mit ESF.

Die schweren ersten Jahre sind jetzt hinter uns. Seit ein paar Jahren entwickeln wir uns dank unserem hochmotivierten Team besonders gut. Es macht nicht nur Spaß, sondern diese aktuelle gute Wachstums- und Aufbauphase ermöglicht uns immer mehr Bedürftige auf der Erde zu unterstützen. Die strahlenden Augen der Kinder, denen geholfenen wird – in mein Gedächtnis für immer eingraviert – bleiben für mich die größte Motivation.

Tom Weber
Beruf: Elektroingenieur (BA)
Säule: Mitglieder und Projektarbeit

Hallo zusammen,

ich heiße Tom und bin gelernter Elektroinstallateur mit späterer Weiterbildung zum Elektroingenieur (BA) für elektrische Energietechnik. Ich arbeite in einem Planungsbüro der technische Gesamtplanung für Gebäude.

Auf Elektriker ohne Grenzen e.V. bin ich Anfang 2014 durch einen kleinen Beitrag im Fernsehen aufmerksam geworden. Ende 2014 saß ich dann schon im Flugzeug nach Indien um mit dem Verein eine kleine Photovoltaikanlage aufzubauen.

Im Verein beschäftige ich mich in erster Linie für die Aufnahme neuer Mitglieder und besetzte momentan das entsprechende Vorstandsresort dazu. Durch meine beruflichen Erfahrungen, versuche ich ebenfalls den Aufbau des Bereichs Projektarbeit im Verein voranzubringen.

Für mich ist der größte Gewinn bei Elektriker ohne Grenzen e.V., auf interessante Leute zu treffen und andere Länder kennenzulernen.

Anika Wied
Beruf: Asset Management
Säule: Finanzen (Schatzmeisterin)

Hallo zusammen,

ich heiße Anika und bin Schatzmeisterin bei Elektriker ohne Grenzen e.V. Ich gehöre zu den „EoG-Urgesteinen“, die den Verein bereits seit der Gründung im Jahr 2012 begleiten.

Ich beschäftige mich mit allem, was rund um die Themen Finanzen und Steuern anfällt, wie z.B. unsere Steuererklärung, Spendenbescheinigungen, die Kommunikation mit dem Finanzamt und allen Fragen, die seitens der Mitglieder in diesem Themenbereich aufkommen. Ich habe unsere finanzielle Lage stets im Blick und stelle sicher, dass wir unsere Projekte erst dann zur Umsetzung freigeben, wenn sie voll finanziert sind. Die Rolle Schatzmeisterin mag auf manche etwas trocken wirken, ich habe durch meine Tätigkeit jedoch tiefe Einblicke in alle zentralen Themen, die den Verein betreffen und häufigen Austausch mit motivierten, interessanten Vereinskollegen.

Mir macht es Spaß viele interessante Menschen in ganz Deutschland kennenzulernen und mit meiner Tätigkeit, auch als Nicht-Elektrikerin, einen sinnvollen Beitrag zu diesem tollen Verein leisten zu können!