Kategorie-Archiv

4 Artikel

Indien, Viralimalai, 2019

Indien, Viralimalai, 2019
Ausgangslage

Das Kinder und Frauenzentrum „Deepam“ in Viralimalai, fiel 2019 dem Zyklon „Gaja“ zum Opfer. Dabei wurde die von EoG im Jahre 2014 angebrachte Photovoltaikanlage fast vollständig zerstört. Daraus ergeben sich nun große Probleme in der Trinkwasserversorgung und in der Ausbildung der Frauen und Kindern. ​

Projektziele

Die Wiederherstellung der unterbrechungsfreien Stromversorgung, mit besonderen Blick auf die Trinkwasserversorgung, sowie die Bildungsstätte des Zentrums.​

Maßnahme

Reparatur der zerstörten Anlage inklusive einer Erweiterung um 8 Solar Paneele. Neuinstallation einer Photovoltaikanlage (mit 30 Solar Paneele 17 kWp), sowie die Anpassung von Wechselrichter und Batteriekapazität, da neue Gebäudeteile gebaut wurden. ​

Partner vor Ort

Solarfirma Selco Solar, India
Frau Gisela Härling, Gründerin „Deepam“

Entwicklungsziele

Gesundheit, Wirtschaftliche Entwicklung, Bildung, Zugang zu Wasser, Teilhabe am sozialen Leben

Elektrischer Strom machts möglich

Förderung der Gesundheit.
Höhere Sicherheit.
Reduzierte Betriebskosten, mehr Geld für Investitionen.
Unterbrechungsfreier Betrieb.
Ausbildung der Frauen und Kinder.

Unterstützte Personen

50

Ruanda, Rutsiro, 2019

Ruanda, Rutsiro, 2019
Ausgangslage

Das Murunda Hospital in Ruanda, leidet unter einer instabilen Stromversorgung. Daraus resultieren Netzschwankungen, die immer wieder Defekte an den sensiblen Elektrogeräten der chirurgischen Abteilung auslösen. ​

Projektziele

Wir wollen eine stabile Stromversorgung garantieren können, sodass ein unterbrechungsfreier Betrieb der Diagnose-, Versorgungs- und anderen notwendigen Geräten gesichert ist.​

Maßnahme

Installation eines Spannungsstabilisators der Netzschwankungen auf bis zu 20% der Normwerte reduziert, sowie für ein richtiges Drehfeld der Pumpen und anderen Verbrauchern sorgt.​

Kooperationspartner

Interplast Germany e.V. , Sektion Vreden

Entwicklungsziele

Gesundheit, Synergieeffekt, Teilhabe am sozialen Leben

Elektrischer Strom machts möglich

Förderung der Gesundheit.
Verbesserte Arbeitsbedingungen.
Unterbrechungsfreier Betrieb.
Weniger Reparaturkosten.
Gute Ausbildung des Krankenhauspersonals.

Unterstützte Personen

500

Vietnam, Hanoi, 2019

Vietnam, Hanoi, 2019
Ausgangslage

Im Friendship Village in Hanoi leben 270 junge Menschen mit Behinderung, Waisen und ältere Menschen, die unter den Spätfolgen des Vietnamkrieges leiden. Durch die erhöhten Stromkosten (steigt jedes Jahr um 2%) geht viel Geld verloren. Durch die eingesparten Kosten, kann neues Pflegepersonal eingestellt werden.

Projektziele

Verbesserung der Stromversorgung​, bei gleichzeitiger Reduktion der Stromkosten.

Maßnahme

Aufbau einer Solaranlage mit 180 Modulen (ca. 50 kWp). Auf Speicherbatterien kann verzichtet werden, da das Stadtnetz von Hanoi sehr stabil ist und Stromausfälle höchst selten vorkommen.

Partner vor Ort

Renewable Energy Research Centre, University of Technology Hanoi
Solarfirma NATURE POWER Hanoi
Verwaltung vom “Dorf der Freundschaft”

Entwicklungsziele

Wirtschaftliche Entwicklung

Elektrischer Strom machts möglich

Durch reduzieren der Stromkosten, weitere Investitionen in Pflege-,Betreuungskräfte.
Überschüssig produzierter Strom wird ins öffentliche Netz gegen eine Vergütung eingespeist.
Erweiterungsmöglichkeiten der Solaranlage.
Vergrößerung der Einrichtung möglich.

Unterstützte Personen

270

Haiti, Cap-Haitien, 2019

Haiti, Cap-Haitien, 2019
Ausgangslage

Im Waisenheim in Cap-Haitien leben ca. 85 Kinder. Der örtliche Kindergarten und die Schule werden von ca. 400 Kindern besucht. Der vorhandene Dieselgenerator ermöglicht lediglich 2 Stunden Strom pro Tag, zugleich sind die Betriebskosten enorm hoch. ​*Das Projekt wird über mehrere Jahre gehen. Stand: 12/2019

Projektziele

Verringerung der Kosten für die Stromversorgung und die Installation der Energieversorgung für ein Bewässerungssystem.

Maßnahme

Aufbau einer Inselstromversorgung bestehend aus 180 Photovoltaikmodule (20 kWp) und Batteriespeicher (3x 22 KWh)​.

Kooperationspartner

Technik ohne Grenzen e.V
Action five e.V.
Architekten über Grenzen e.V
Aqua Nostra eG

Entwicklungsziele

Gesundheit, Synergieeffekt, Bildung, Zugang zu Wasser

Elektrischer Strom machts möglich

Beleuchtung der Schule und Betrieb von Computern oder ähnlichen.
Betrieb der Kühlschränke für die Schulkantine.
Bessere Bewässerung der eigenen Farm durch elektrisch betriebene Wasserpumpe steigert Ernteerträge.
Gesicherte und kostengünstige Stromversorgung durch Solarenergie reduziert die laufenden Ausgaben für Strom/Diesel und erhöht damit den finanziellen Rahmen, für die eigentlichen Aufgaben der sozialen Einrichtung.
Verringerung der Unfallgefahr durch marode und zugängliche Elektrik, sowie durch fehlende Beleuchtung in den Schlafräumen.

Unterstützte Personen

485